Gedenkgottesdienst am Volkstrauertag

(an-ds/ff-g) Am Sonntag, dem 14. November 2010 hat die Freiwillige Feuerwehr Geisenheim traditionell dem Gedenkgottesdienst beigewohnt.

Zu Ehren der verstorbenen und lebenden Kameradinnen und Kameraden las Pfarrer Franz in der Pfarrkirche Heilig Kreuz die heilige Messe. Im Anschluss daran zogen die ehren-amtlichen Brandschützer hinter ihrer Fahne feierlich zum Ehrenfriedhof. Dort sprach Bürgermeister Kilian in einer Rede zu den Geisenheimer Bürgerinnen und Bürger, den Angehörigen der Alters- und Ehrenabteilung, der Einsatzabteilung und des Musikzuges.

In seiner Rede verdeutlichte der Bürgermeister noch einmal, wie wichtig es sei die Erinnerung an das Geschehene aufrecht zu erhalten. Jetzt, da es schon 65 Jahre nach Kriegsende sei, würden die Zeitzeugen immer weniger werden. Wider das Vergessen liege es in den Händen unserer Generation, mit dem Gelernten die Zukunft zu gestalten. Weiterhin dankte er insbesondere den freiwilligen Feuerwehrmännern und -frauen im Lande, die ihre Freizeit und Gesundheit dem Gemeinwohl opferten.

Der Chor der Pfarrei Heilig Kreuz sowie der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Geisenheim gestalteten die Veranstaltung musikalisch aus. Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr ließen den Nachmittag bei einem gemütlichen Essen im Restaurant „Unter der Linde“ feierlich ausklingen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen