Feuerwehrleute liegen weiterhin vorn

(ds/ff-g) Einmal mehr haben die Feuerwehrleute in Deutschland beim Berufsprestige die Nase vorn. In der kürzlich von Beamtenbund und Tarifunion durch das Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten „Bürgerbefragung öffentlicher Dienst 2011“ heißt es: „Das höchste Ansehen genießt 2011 unverändert der Feuerwehrmann, gefolgt vom Kranken- bzw. Altenpfleger, dem Arzt und dem Polizisten.“

94 % der Befragten gaben an, dass Feuerwehrfrauen und -männer Ihr Vertrauen haben. Das ist ein weiteres Plus zum Vorjahr (92 %) und eine Steigerung um ganze vier Prozentpunkte zu 2007.

Weiterhin befürworten 95 % der Bürger, dass es unverzichtbar sei, eine Feuerwehr vor Ort zu haben und, dass diese auch in Zukunft unverzichtbar sei.

Dass die Feuerwehr privatisiert werde, ist für die große Mehrheit der Befragten unvorstellbar. 84 % gaben an, die Feuerwehr solle unbedingt im öffentlichen Dienst bleiben.

Für das in uns gelegte Vertrauen, können wir uns nur bedanken!

Die gesamt Umfrage steht unter http://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/themen/forsa_2011.pdf zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen