#29 – Angebranntes Kochgut

(ch/ff-g) Am Donnerstag Mittag wurden die Feuerwehren Geisenheim, Johannisberg und Stephanshausen zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einem Zimmerbrand in einem der Geisneheimer Hochhäuser gerufen. Die ersteingetroffene Polizei bestätigte den Brand, da ein Rauchmelder in der verschlossenen Wohnung piepte und teilte den Einsatzkräften mit, das in der Wohnung noch mindestens eine Person ist.

Da die Wohnung im 10. Stockwerk lag, mussten die Einsatzkräfte die Wohnung gewaltsam öffnen. Nachdem die Tür geöffnet wurde, ging ein Trupp unter Atemschutz in die Wohnung und suchte nach der Brandursache. Hierbei stellte sich heraus, das es sich um verbranntes Essen gehandelt hat. Der Wohnungseigentümer wurde im Schlafzimmer aufgefunden, vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und die Einsatzstelle konnte der Polizei übergeben werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen