#57 & 58 – Garagenbrand im Rheingau-Stadion und Nachlöscharbeiten

(ds/ff-g) Zu einem Brand am Sportlerheim im Rheingau-Stadion wurden die Freiwillige Feuerwehr Geisenheim und Johannisberg am heutigen Morgen alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte man eine schwarze Rauchsäule erkennen. Bei näherer Erkundung stelle sich heraus, dass die anliegende Garage in Vollbrand stand. Drei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen das Feuer von zwei Seiten an, jedoch trennte ein Zwischentor den Brandherd von dem anderen Teil der Garage, sodass nur von einer Seite ein Löschangriff erfolgen konnte.

Bereits nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht und die anliegenden Geräteräume und Umkleiden wurden mithilfe eines Überdrucklüfters von Rauch befreit. Zur Glutnestkontrolle wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Anwesend war auch Herr Bürgermeister Kilian, der sich selbst ein Bild von der Lage machten wollte.

Nach etwa einer Stunde forderte die Kriminalpolizei, die bereits an der Einsatzstelle war, erneut die Feuerwehr Geisenheim an, um Nachlöscharbeiten zu leisten und die Decke der Garage gegen Absturz zu sichern. Des Weiteren stand ein Fahrzeug und Besatzung des Bauhofes mit Absichrungsmaterial zur Stelle.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen